185: Wie du herausfindest, wie du wirklich bist

01 September 2021 - 05:45, von Kerstin Wemheuer, in Podcast , No comments

Subscribe: Android | RSS

Wie du herausfindest, wie du wirklich bist

Wer bin ich wirklich und wieso mache ich die Dinge, wie ich sie mache? Und wieso mache ich manche Dinge überhaupt und manche eher nicht?

Kennst Du diese Fragen?

In dieser Podcastfolge geht es genau darum: Wie Du herausfindest, wie Du wirklich bist. Und damit sicherlich auch, wer Du wirklich bist. Dazu teile ich 6 Gedanken mit Dir, was Du tun kannst, um herauszufinden, wie Du bist. 

 

Wie bist Du wirklich?

Meine Vision ist es, Menschen wie Dich dabei zu unterstützen, sich selbst zu lieben und damit auch andere Menschen lieben zu können. Dafür stehe ich morgens auf und deshalb gehe ich sehr häufig glücklich und zufrieden am Abend ins Bett. Weil ich liebe, was ich tue und so sein kann, wie ich bin.

Eine Voraussetzung für ein glückliches und zufriedenes Leben ist meiner Ansicht zu wissen:

Wer bin ich denn?
Wie bin ich denn?
Warum tue ich Dinge überhaupt?
Warum mache ich sie so, wie ich es tue?
Warum tue ich manche Dinge nicht?

Das schließt ein, zu wissen, wie die eigene Persönlichkeit gestrickt ist – und was Denk- und Verhaltensmuster sind.

 

Die eigene Persönlichkeit kennen

Warum ist es eigentlich wichtig zu wissen, wie Du bist? Was bringt es Dir, Deine Persönlichkeit zu kennen und sie zu verstehen?

Persönlichkeitsentwicklung begleitet mich schon seit 30 Jahren. Seit ich das Deep O.C.E.A.N.-Persönlichkeitsmodel kennenlernen darf, lerne ich jedoch noch intensiver, was es bedeutet, die eigene Persönlichkeit zu kennen. Denn unterm Strich geht es doch darum, in der eigenen Energie zu sein.

Ich finde es wichtig, keine Energie dadurch zu verlieren, dass ich in Rollen schlüpfe oder Denk- und Verhaltensmuster lebe, die gar nicht zu meiner Persönlichkeit passen. Dazu muss ich aber herausfinden, was genau meine Persönlichkeit ist und wo mich Denk- und Verhaltensmuster oder Glaubenssätze limitieren.

„Wenn ich wirklich ich bin, fühle ich mich frei und zufrieden.“

In diesem guten Zustand bin ich im Flow – vor allem, wenn ich in einem Umfeld bin, wo ich auch so sein darf, wie ich wirklich bin. Du hast ein Recht darauf, so zu sein, wie Du wirklich bist. Wenn wir genau so geliebt und anerkannt werden, wie wir sind, fühlt sich das im Herzen einfach gut an.

 

6 Wege herauszufinden, wie Du wirklich bist

Wie oft bist Du schon in diesem Gefühl, dass Du wirklich Du bist? Ich teile 6 Wege mit Dir, wie Du herausfinden kannst, wie Du wirklich bist.

 

Erlaube Dir, Du selbst zu sein

Es fängt damit an, Dir zu erlauben, Dich mit Dir zu beschäftigen. Ganz oft beschäftigen wir uns damit, wie andere Menschen uns haben wollen – oder wie wir denken sein zu müssen. Das passiert unbewusst oder folgt aus der Gewohnheit. Denn immer, wenn Menschen sich verändern, reagiert unser Umfeld und ganz oft wollen die anderen diese Veränderung nicht.

Ich weiß aus Erfahrung, dass dieser Prozess auch schmerzhaft ist und erlebe es immer noch, dass Menschen mir sagen, ich solle doch wieder so werden wie früher. Meine Antwort ist dann: Ich war noch nie so sehr ich selbst, wie gerade. Ich bin auf dem Weg.

„Werde, der Du bist.“ Friedrich Nietzsche

Ein Vorwurf ist dann häufig, egoistisch zu sein und zu handeln. Ich finde es gut und wichtig, mich mit mir zu beschäftigen und herauszufinden, was ich brauche. Wie es mir geht. Wo ich hinwill.

Tolle Tools, um zu Dir zu finden, sind Meditation, Yoga oder Schreiben.

 

Beobachte Dich selbst

Wenn Du Dir Erlaubnis gegeben hast, Dich mit Dir zu beschäftigen, fang an, Dich zu beobachten.

Finde heraus, wo Du Dich sabotierst.
Erkenne Deine unterstützenden und die limitierenden Glaubenssätze.
Erkenne Deine Werte und finde die Ausrichtung für Dein Leben.

Hast Du Dich schon einmal mit Deinen Werten auseinandergesetzt? Weißt Du, was Dich antreibt? Was für Dich wertvoll ist?

 

Stelle Dir Fragen

Ich habe hier ein paar Fragen für Dich, um Dich näher kennenzulernen. Bei welchen fallen Dir sofort Antworten ein, womit gehst Du in Resonanz und wann musst Du länger nachdenken? Die 19 Fragen sind so formuliert, dass Du sie Dir direkt stellen kannst:

Wofür schlägt mein Herz?
Warum tue ich, was ich tue?
Wenn ich wählen müsste: Mit welchen drei Menschen möchte ich nur noch meine Zeit verbringen?
Was würde ich machen, wenn ich unbegrenzt Mut hätte?
Was würde ich machen, wenn ich wüsste, es wird erfolgreich?
Wie sieht mein perfekter Tag aus?
Was kann ich besser als andere Menschen?
Was brauche ich, um glücklich zu sein?
Wann bin ich glücklich?
Was hindert mich daran, so zu leben, wie ich es mir wünsche?
Was will ich in meinem Leben unbedingt mal gemacht haben? (Stichwort: Löffelliste)
Was ist mir das Allerwichtigste in meinem Leben?
Was würde ich tun, wenn Zeit und Geld keine Rolle spielen?
Wofür bin ich dankbar?
Was liebe ich an mir?
Nach welchen Werten möchte ich leben?
Was waren bisher meine schönsten Erfolge?
Was brauche ich, um meine Ziele zu erreichen?
Wann habe ich das Gefühl, ganz ich selbst zu sein?

Es gibt natürlich hunderte weitere Fragen – meine Empfehlung ist: Beantworte die Fragen (oder weitere) handschriftlich. Ich journale jeden Morgen und stelle mir eine Frage oder mehrere, schreibe meine Gedanken auf.

 

Vergleiche Selbstbild und Fremdbild

Es geht dabei nicht darum, die Meinung anderer über Dich einzuholen, um so zu werden. Aber es ist oft spannend, andere Menschen einmal zu fragen:

Wie siehst Du mich?
Was denkst Du über mich?
Was glaubst Du, kann ich gut?
Was sind meine Stärken oder Schwächen?
Was kann ich besonders gut?
Was magst Du an mir?

Das kostet Mut, aber es lohnt sich, denn andere Menschen sehen ganz oft etwas in uns oder an uns, was wir selbst nicht wahrnehmen (können). Es ist Deine Bewertung der Antworten und nicht zwingend die Wahrheit über Dich, was andere Menschen sagen. Denn ganz oft hat ihre Sicht auf uns viel mehr mit ihnen selbst zu tun. Aber es ist sehr aufschlussreich und hilft, Deinen Blick zu weiten.

Vergleiche die Antworten mit Deiner Wahrnehmung – wozu kannst Du ja sagen? Was daran ist wahr, weil es sich für Dich stimmig anfühlt?

 

Der Deep O.C.E.A.N.-Persönlichkeitstest

Das Deep O.C.E.A.N.-Model ist ein wissenschaftlich validierter Test, mit dem Du herausfindest, wie Du wirklich bist. Wenn Du das Testergebnis mit mir oder einem anderen Deep O.C.E.A.N.-Coach ansiehst und besprichst, erfährst Du, welche Prägungen Deiner Persönlichkeit Du schon lebst und wo Du ein Denk- und Verhaltensmuster aufgebaut hast.

Ich arbeite jetzt ein paar Monate damit und die Ergebnisse, die ich mit meinen Coachees erziele und was sie über sich herausfinden, sind enorm beeindruckend.

Wenn Du wirklich bereit bist, hinzugucken und Dich zu erkennen, dann nutze die Chance, diesen Test zu machen. Es für mich DAS Tool, die eigene Persönlichkeit zu erkennen und ein Leben aufzubauen, das glücklich und zufrieden macht. Die Energie für die Dinge einzusetzen, die die eigenen Träume und Ziele wahrwerden lassen.

 

Nimm Dir einen Coach

Es ist für mich eine Abkürzung zu einem erfüllten und glücklichen Leben. Nimm Dir einen Coach, um herauszufinden, wie und wer Du wirklich bist. Arbeite mit einem Menschen, der weiß, wie Persönlichkeiten sich ausprägen und der die Prozesse von Persönlichkeitsentwicklung kennt. Jemanden, der weiß, wie sich Denk- und Verhaltensmuster auflösen lassen und wie unterstützende Tools im Alltag eingesetzt und integriert werden.

Du kannst es auch alleine schaffen. Frag Dich einfach, wie viel Zeit Du investieren möchtest, um Deine Persönlichkeit kennenzulernen und Dir ein Leben aufzubauen, das Dir entspricht.

Gib mir gerne Feedback, wie Du Deine Persönlichkeit entdeckt hast und was Dir geholfen hat, limitierende Denk- und Verhaltensmuster aufzulösen. So lernen wir gemeinsam und Du weißt ja, gemeinsam stark ist eines meiner Lebensmotti. Du kannst mir auch gerne eine persönliche Nachricht schicken. Ich freu mich darauf.

 

Mehr zum Deep O.C.E.A.N. Persönlichkeitsmodel findest du hier.

Ich wünsche dir ganz viel Freude und spannende Erkenntnisse bei dieser Folge! 

 

Mehr über mich

Noch mehr Informationen über meine Arbeit als Erfolgs- und Mindsetcoach findest Du auf www.wemheuer.de/du-ich und auf meine Seite bei Facebook unter https://www.facebook.com/wemheuercoaching/.

Ich freue mich auf Dein Feedback, Deine Bewertung bei iTunes. Und auch besonders über eine Rezension bei iTunes, um diesen Podcast zu optimieren und um viele Menschen zu unterstützen ihren Zielen näher zu kommen und erfolgreich zu erreichen. Danke!

 

Bis bald und herzliche Grüße

Deine Kerstin

Kerstin Wemheuer
Über die Autorin: Kerstin Wemheuer

Erfolgs- und Mindsetcoach. Im Mittelpunkt meiner Arbeit steht Deine Ziele, Wert und Bedürfnisse in Einklang zu bringen. Ohne Druck und einem optimalen Ergebnis für Dich. In meinem Coaching musst Du kein fremdes Verhalten lernen oder antrainieren, um Dein Problem oder Deine Angst zu meistern. Jede Veränderung ist die logische Folge Deines neuen Bewusstseins, dass Du im Coaching erlernst. So kannst Du Dich und Dein Leben nachhaltig verändern und Deine Ziele erreichen – ohne belastenden Druck und im Einklang mit allen Deinen Werten.

Ja, 2022 soll mein erfolgreiches Jahr werden!

Weitere Beiträge