121: Schwierige Situationen meistern - So geht es leichter

31 January 2020 - 04:00, von Kerstin Wemheuer, in Podcast , No comments

Subscribe: Android | RSS

Schwierige Situationen meistern

So geht es leichter

In dieser Podcastfolge teile ich meine Gedanken mit dir, wie du mit schwierigen Situationen leichter umgehen kannst. Ich habe sieben Schritte für dich, wie du solche Hürden meisterst und sogar daran wächst.  


Herausforderungen, Katastrophen und andere Dinge

Schwierige Situationen passieren in dieser Welt. Darauf haben wir oft keinen Einfluss. Worauf wir immer Einfluß haben, ist wie wir reagieren.

Aus meiner Sicht ist das sehr gut vergleichbar mit einem Tennisspiel: Du hast keinen Einfluß darauf, wie dir der Ball zugespielt wird. Aber du hast immer Einfluß darauf und die Möglichkeit auszuwählen, ob du den Ball überhaupt annimmst und wie du ihn zurückspielst. 

 

Die Angst die Komfortzone zu verlassen 

Die eigentliche Herausforderung bei schwierigen Situationen ist oft, dass wir raus müssen aus unserer Komfortzone. Dabei befürchten wir das Neue nicht meistern zu können, Fehler zu machen oder zu Scheitern. Das macht Angst und schafft Unsicherheit.

Dabei ist es egal, ob es Situation aus dem Privaten oder Business sind. Ob sie groß oder klein sind liegt dann immer im Auge des Betrachters. Da ist jeder Mensch verschieden. Was wirklich zählt, sind die Gefühle, die entstehen und wie stark oder unangenehm sie sind.

 

Die Lösung

Hier findest du folgend sieben Schritte, die dazu führen werden, dass du viele Dinge einfacher überwinden kannst. 

Wie immer sind es nur meine Erfahrungen, die ich dir anbiete. Sie müssen nicht zu dir passen und sie sind auch nicht die ultimative Lösung für alles. Du kannst sie alle ausprobieren oder auch nur einige. Oder auch keine, wenn du glaubst, dass das alles eh nichts bringt bei dir. Dann lies sie nur und warte gespannt ab, was passiert.

 

1. Das Leben meint es immer gut mit dir

Geh doch mal davon aus, dass das Universum/Gott/oder woran auch immer du glaubst immer für dich ist. Das Leben meint es gut mit dir. Auch wenn du das jetzt nicht erkennen kannst, geh mal davon aus, dass es so ist.

Wenn du davon ausgehst, dann bekommt das Ganze, was dir da so wiederfährt sofort eine andere Farbe. Es fühlt sich garantiert besser an, weil es so einen Sinn bekommt. Auch wenn du ihn jetzt noch nicht erkennst. So fühlst du dich besser und mal ganz ehrlich: Schwierige Situationen lassen sich so besser meistern, wenn du in einem guten Zustand und zuversichtlich bist.

 

2. Konzentriere dich auf deinen Atem

Konzentriere dich auf deinen Atem und versuchen ruhig zu bleiben, um das Geschehen wirklich betrachten und eventuell auch anders bewerten zu können als auf den ersten Blick.

Ja, leichter gesagt als getan. Ich weiß. Das braucht etwas Übung. Am besten übst du das in guten Zeiten ohne Stress.

Unter Angst agieren wir nie gut. Wir schalten automatisch auf Überlebensmodus und da denken wir nicht mehr. Es geht nur noch Flucht, Angriff oder sich tot stellen. Angst ist kein guter Radgeber heißt es so schön. 

Indem du dich dann auf deinen Atem konzentrierst, bringst du Distanz zwischen dich und die Situation. Du lenkst deine Aufmerksamkeit weg von dem was geschieht oder geschehen könnte. So gewinnst du den nötigen Abstand, um wieder klarer denken zu können und die Lage anders beurteilen zu können. Mit diesem Abstand kannst du auch wieder anfangen zu denken und nach Lösungen zu suchen.

 

3. Nutze deinen Körper

Nutze deinen Körper. Der Körper folgt in der Regel dem Geist. Also unseren Gedanken, die auf Bilder reagieren, die wir im Außen wahrnehmen und sehen und wir sie dann entsprechend unserer Erfahrungen bewerten. Aufgrund dieser Bewertung erfolgen Gefühle, die sich in Körperlichkeiten manifestieren.

Geht aber auch anders rum! Arme Hoch. Kopf hoch. Bring deinen Körper in eine Haltung, als wärest du voller Zuversicht alles zu schaffen, was vor dir liegt! 

 

4. Gemeinsam stark

Eines meiner Lebensmottis. Hol dir Hilfe und Unterstützung. Du musst es nicht allein schaffen. 

 

5. Fehler und Scheitern sind großartig!

Lerne Fehler zu lieben. Mach es dir zur Gewohnheit zu scheitern und Fehler zu machen. Ganz nach dem Motto "Blamiere dich täglich". Mit jedem Mal wirst du erkennen, dass du nur neue Erfahrungen machst. Neue Dinge lernst, die dir wichtige neue Perspektiven und Erkenntnisse verschaffen. Alles was dann auf dich zukommen wird, wird dir von Mal zu Mal einfacher erscheinen und die Gefahr Fehler zu machen oder zu scheitern, wird dir nicht mehr so groß erscheinen. 

 

6. L(i)ebe die Unsicherheit

Auch wenn unter Unterbewusstsein immer für Sicherheit und Bequemlichkeit sorgen will, müssen wir das Unsichere wagen. Denn innerhalb unserer Komfortzone wachsen wir nicht. Also müssen wir raus, Raus in die vermeintliche Unsicherheit. Raus dorthin, wo es anstrengend wird.

Nicht zu wachsen bedeutet Stillstand. Und Stillstand bedeutet in der Natur den Tod. 

"Trust the wait. Embrace the uncertainty. Enjoy the beauty of becoming. When nothing is certain, anything is possible."

Unbekannte Quelle

Wenn nichts sicher ist, wird alles möglich. Was für ein mächtiger Satz oder? Deswegen ist es mehr als ein guter Tipp es nicht nur zu wagen sich in Unsicherheit zu begeben, sondern ganz bewusst anzunehmen und zu lieben. Trotz deiner Angst. Damit alles möglich wird, was du dir wünscht.

 

7. Halte deine Erfolge fest

Schreibe bzw. beschreibe diese gemeisterten Herausforderungen in dein Journal, Tagebuch oder auch Erfolgstagebuch.

Bei der nächsten kleinen oder großen Katastrophe kannst du sehen, wie du schon einmal so etwas gemeistert hast. Du weisst und kannst schwarz auf weiss nachlesen, dass und wie du es schonmal geschafft hast. Das stärkt dein Selbstbewusstsein und dein Selbstvertrauen. 

 

Mein Fazit

Je mehr schwierige Situationen du meisterst, desto mehr Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen entwickelst du. Und genau das wird dich dabei unterstützen deine Ziele leichter zu erreichen, weil du mehr Selbstbewusstsein, Selbstvertrauen und Energie hast.

Für noch mehr Selbstbewusstsein und innere Stärke musst du nicht unbedingt noch mehr schwierige Herausforderung meistern oder Katastrophen durch- und erleben. Hol dir auch gern mein kostenloses Workbook mit den fünf Übungen für mehr Selbstbewusstsein und innere Stärke.

Ja, ich will das EPaper  "Mehr Selbstbewusstsein und innere Stärke"

 

Mehr über mich

Noch mehr Informationen über meine Arbeit als Erfolgs- und Mindsetcoach findest Du auf www.wemheuer.de/du-ich und auf meine Seite bei Facebook unter https://www.facebook.com/wemheuercoaching/.

Melde dich gern unverbindlich und kostenlos zu meinem Newsletter an. So verpasst du keine neue Podcastfolge mehr von mir und erhältst regelmäßig inspirierende und spannende Impulse, Tipps und Tricks aus den Bereichen Persönlichkeitsentwicklung, Mindset, Motivation und Vieles mehr von mir.

 

Ja, ich will den  kostenlosen Impuls-Letter!

 

Ich freue mich auf Dein Feedback, Deine Bewertung bei iTunes. Und auch besonders über eine Rezension bei iTunes, um diesen Podcast zu optimieren und um viele Menschen zu unterstützen ihren Zielen näher zu kommen und erfolgreich zu erreichen. Danke!

 

Bis bald und herzliche Grüße

Deine Kerstin

Kerstin Wemheuer
Über die Autorin: Kerstin Wemheuer

Erfolgs- und Mindsetcoach. Im Mittelpunkt meiner Arbeit steht Deine Ziele, Wert und Bedürfnisse in Einklang zu bringen. Ohne Druck und einem optimalen Ergebnis für Dich. In meinem Coaching musst Du kein fremdes Verhalten lernen oder antrainieren, um Dein Problem oder Deine Angst zu meistern. Jede Veränderung ist die logische Folge Deines neuen Bewusstseins, dass Du im Coaching erlernst. So kannst Du Dich und Dein Leben nachhaltig verändern und Deine Ziele erreichen – ohne belastenden Druck und im Einklang mit allen Deinen Werten.

Abonniere hier!

Erreiche leichter Deine Ziele - kostenloses Erstgespräch sichern >>

Weitere Beiträge