141: 4 Tipps für mehr Zufriedenheit in deinem Leben

24 June 2020 - 05:00, von Kerstin Wemheuer, in Podcast , No comments

Subscribe: Android | RSS

4 Tipps für mehr Zufriedenheit in deinem Leben

In diesem Beitrag teile ich 4 Tipps mit Dir, wie Du zufriedener werden kannst und Dich in Deinem Leben wohlfühlst. Damit du mehr Glück empfindest und Dir deutlich weniger Gedanken machst, wieso du Unzufriedenheit erlebst.

 

Was bedeutet Zufriedenheit für Dich?

Und was verstehen wir eigentlich unter dem Begriff Zufriedenheit? In dem Wort steckt „Frieden“ und daher bedeutet Zufriedenheit für mich „in Frieden sein“ mit meinen Ansprüchen, Bedürfnissen, Träumen und Zielen.

Eine allgemeingültige Definition für das Wort Zufriedenheit gibt es nicht und es bedeutet für jeden Menschen etwas anderes. Beim Recherchieren bin ich häufiger darauf gestoßen, dass es um einen Grad des Wohlbefindens geht mit den aktuellen Lebensbedürfnissen. Umschrieben wird der Begriff oft mit Ausgeglichenheit, Behagen, Eintracht, Erfüllung, Freude, Genugtuung, Harmonie, Seligkeit, Wohlbefinden, Wohlgefühl und Wonne. (Das mag ich sehr!)

Falls Du mit dem Wort Zufriedenheit nicht viel anfangen kannst, findest Du vielleicht in den oben genannten Begriffen eines, das diesen Gefühlszustand beschreibt.

Stell dir selber immer wieder die Fragen: Wie kann ich zufriedener sein? 

Und hier kommen meine vier Tipps für dich:

 

Tipp 1

Kenne deine Ziele und halte sie schriftlich fest

Für mich ist es in diesem Kontext wichtig, meine Ziele zu kennen. Kennst Du Deine Ziele? Manchmal wissen wir eher, was wir nicht (mehr) wollen – das ist auch ein guter erster Schritt, um die eigenen Ziele zu definieren. Dann kannst Du diese Punkte in ihr Gegenteil verwandeln und Dich so Deinen Zielen nähern.

Hast Du Deine Ziele schriftlich festgehalten und sind sie in Deinem Alltag sichtbar?
Hast Du SMARTE Ziele definiert – sind sie konkret, realistisch und weißt Du, bis wann Du sie erreicht haben willst?
Sind es überhaupt Deine Ziele?

Ich empfehle Dir von Herzen, eine Löffelliste anzulegen. Das ist eine Liste mit mindestens 100 Dingen, die Du erledigen möchtest/erlebt haben möchtest, bevor Du den Löffel abgibst. Hör Dir dazu gerne die Podcastfolge 004: Mit Deiner Löffelliste mehr Ziele erreichen an. In der Podcastfolge 039: Wieso du gut genug bist  findest Du auch eine Erklärung für SMARTE Ziele.

 

Tipp 2

Deine Werte für ein zufriedenes Leben

Der zweite wichtige Punkt, nicht unzufrieden in Deinem Leben festzustecken, ist die eigenen Werte zu kennen. Kennst Du Deine Werte, nach denen Du Dein Leben ausrichtest?

Selbst wenn Dir Deine Werte nicht bewusst sind, wirken sie wie ein Kompass. Du kannst davon ausgehen, dass 95 % aller Handlungen nach Deinen Werten ausgerichtet sind – im beruflichen wie im privaten Leben.

Ich habe eine kostenlose Werteliste für Dich, die Dich inspirieren kann, Deine wichtigsten 10 oder 20 Werte zu definieren. Am besten schreibst Du sie Dir dann auf, damit Du sie immer in Sichtweite hast. Denn Ziele oder Werte, die Du aufschreibst, haben eine viel tiefere Wirkung.

 

Ja, ich will die kostenlose Werte-Liste! 

 

Tipp 3

Mit #fuckeinfachmachen raus aus der Unzufriedenheit

Unzufriedenheit ist ein negatives Gefühl, auch wenn es uns antreiben kann, den Status Quo zu überprüfen und zu verlassen, indem Du Dich fragst:

Warum bist Du gerade unzufrieden?
Wo kommt diese Unzufriedenheit her?
Warum möchtest Du mehr Zufriedenheit spüren?
Wie kannst Du diese innere Zufriedenheit herstellen?

Der Weg raus aus der Unzufriedenheit ist eine Entscheidung, nicht länger in diesem Zustand zu bleiben und einen ersten Schritt aus der Situation oder dem Gefühl herauszugehen. Fuckeinfachmachen!

Denn wenn Du weitermachst wie vorher, wirst Du keine anderen Ergebnisse erzielen. Mach etwas, um den unerwünschten Zustand zu verändern. Das bedeutet auch: Raus aus der Opferrolle!

Oft finden wir Gründe für unsere Zufriedenheit zuerst im Außen: das Wetter spielt nicht mit, Ärger mit dem Partner oder den Kindern, Frust auf der Arbeit, die Kollegen nerven … Entscheide Dich ganz bewusst, den Zustand der Unzufriedenheit zu verlassen. Die einzige Person, die es ändern kann, bist Du selbst.

Es gibt Umstände, die Du nicht ändern kannst oder Dinge, die einfach passieren. Aber es ist Deine Entscheidung, wie Du sie bewertest und wie Du mit ihnen umgehst. Du entscheidest auch, wie lange Du in dem Zustand bleibst. Schon ins Handeln zu kommen, lässt Dich besser fühlen! Dein Körper reagiert sofort mit der Ausschüttung bestimmter Hormone und Du fühlst Dich nicht mehr so ohnmächtig.

„Ein anderes Verhalten erzeugt ein anderes Ergebnis.“

Die Wahrscheinlichkeit, dass Du durch Dein Handeln dem Gefühl der Zufriedenheit näherkommst, ist sehr hoch. Und je öfter Du diese Erfahrung machst, desto leichter fällt es Dir, von einem unerwünschten Zustand in ein gutes Gefühl zu kommen. Du wirst zufriedener.

 

Tipp 4

Mit Dankbarkeit zufriedener werden

Und zwar: Jetzt! Sofort! … und gleich!

Es gibt eine Möglichkeit, Dich sofort und hier zufriedener zu fühlen: Sei dankbar.

Wenn Du im deutschsprachigen Raum lebst, hast Du mit hoher Wahrscheinlichkeit ein Dach über dem Kopf, sauberes Wasser, ein Bett zum Schlafen, einen Job oder Unterstützung, Arbeit zu finden.

Dankbarkeit ist ein magisches Tool. In dem Moment, wo Du in das Gefühl von Dankbarkeit gehst, passieren zwei Dinge:

Du kannst nur ein Gefühl zur selben Zeit fühlen.
Du erkennst die Fülle in Deinem Leben.

Du kannst entweder dankbar sein oder unzufrieden. Du kannst dankbar sei oder wütend. Du kannst dankbar sein oder traurig. Ein guter Weg, Deine Unzufriedenheit aufzugeben, ist es daher, Dir bewusst zu werden, wofür Du dankbar sein kannst.

Es gibt meiner Ansicht nach unzählige kleine Dinge, für die wir dankbar sein können. Dass die Sonne scheint, der Kühlschrank gefüllt ist und Du diesen Morgen gesund aufgewacht bist. Für Millionen Menschen auf dieser Welt ist das nicht selbstverständlich. Dankbarkeit lässt Dir bewusst werden, wie viel Fülle in Deinem Leben vorhanden ist.

 

„Du hast immer die Wahl, worauf Du Deine Aufmerksamkeit lenkst.“

 

Unzufriedenheit kommt oft daher, dass wir den Fokus auf den Mangel legen und nur sehen, was wir gerade nicht haben. Was gerade nicht so toll läuft. Welcher unserer Wünsche sich noch nicht erfüllt hat. Je öfter Du den Fokus auf die Fülle lenkst, desto intensiver trainierst Du den Blick auf jene Dinge, für die Du dankbar sein darfst.

Du kannst sogar dankbar sein für die Ziele, die Du in der Zukunft erreichen wirst. Nimm dir ein paar Minuten Zeit und stelle Dir bei geschlossenen Augen diese Zukunft vor, die Dich zufrieden sein lässt. Fühle, dass es alles schon da ist.

Dann bist Du im Frieden mit Dir. Nach dem Gesetz der Anziehung bekommst Du davon mehr und ziehst mehr Fülle in Dein Leben.

 

Mein Fazit

Ich möchte so oft wie möglich im Frieden sein mit mir, mit meinen Zielen, Träumen und mit meinen Bedürfnissen. Deshalb entscheide mich immer wieder, zu handeln, zu lernen und zu wachsen und lenke meinen Fokus auf die Dankbarkeit.

Um in Deinem Leben zufriedener zu sein, empfehle ich Dir diese vier Schritte:

Definiere Deine Ziele.
Erkenne Deine Werte.
Mach einfach mal.
Sei dankbar.

Einige Schritte brauchen etwas Übung – aber es lohnt sich. Je öfter Dir bewusst wird, wofür Du dankbar sein kannst, desto öfter wirst Du ein Gefühl von Zufriedenheit spüren. Und je öfter Du Dir genau vorstellst (und es auch aufschreibst), wie Dein Leben aussehen wird, desto leichter wirst Du Deine Ziele erreichen und Deine Träume wahrmachen.

 

Mehr über mich

Noch mehr Informationen über meine Arbeit als Erfolgs- und Mindsetcoach findest Du auf www.wemheuer.de/du-ich und auf meine Seite bei Facebook unter https://www.facebook.com/wemheuercoaching/.

Melde dich gern unverbindlich und kostenlos zu meinem Impuls-Letter an. So verpasst du keine neue Podcastfolge mehr von mir und erhältst regelmäßig inspirierende und spannende Impulse, Tipps und Tricks aus den Bereichen Persönlichkeitsentwicklung, Mindset, Motivation und Vieles mehr von mir.

 

Ja, ich will den  kostenlosen Impuls-Letter!

 

Ich freue mich auf Dein Feedback, Deine Bewertung bei iTunes. Und auch besonders über eine Rezension bei iTunes, um diesen Podcast zu optimieren und um viele Menschen zu unterstützen ihren Zielen näher zu kommen und erfolgreich zu erreichen. Danke!

 

Bis bald und herzliche Grüße

Deine Kerstin

Kerstin Wemheuer
Über die Autorin: Kerstin Wemheuer

Erfolgs- und Mindsetcoach. Im Mittelpunkt meiner Arbeit steht Deine Ziele, Wert und Bedürfnisse in Einklang zu bringen. Ohne Druck und einem optimalen Ergebnis für Dich. In meinem Coaching musst Du kein fremdes Verhalten lernen oder antrainieren, um Dein Problem oder Deine Angst zu meistern. Jede Veränderung ist die logische Folge Deines neuen Bewusstseins, dass Du im Coaching erlernst. So kannst Du Dich und Dein Leben nachhaltig verändern und Deine Ziele erreichen – ohne belastenden Druck und im Einklang mit allen Deinen Werten.

Abonniere hier!

Erreiche leichter Deine Ziele - kostenloses Erstgespräch sichern >>

Weitere Beiträge