#f***einfachmachen - Erledigt ist besser als perfekt“

03 June 2017 - 12:20, von Kerstin Wemheuer, in Motivation , No comments

Subscribe: Android | RSS

 

#f***einfachmachen oder auch „Erledigt ist besser als perfekt“

In diesem Blogbeitrag erfährst Du, wieso ich der absoluten Überzeugung bin, dass erledigt besser als perfekt ist und wie ich das mit meinem Lieblings-Hashtag #f***einfachmachen konsequent umsetze.

 

Erledigt ist besser als perfekt

 

Erledig ist besser als perfekt. Sheryl Sandberg

 

Ein großartiges Zitat aus dem Buch von Sheryl Sandberg „Lean in“ und es hat sofort eine Veränderung in meinem Leben und in meinem Verhalten herbeigeführt.

Sheryl Sandberg ist seit 2008 COO von Facebook und gehörte davor zur Führungsmannschaft bei Google. Als Mutter von zwei kleinen Kindern, ist sie eine der wenigen sichtbaren Top-Managerinnen weltweit und ein Vorbild für Frauen aller Generationen. In ihrem Buch widmet sie sich ihrem Herzensthema: Wie können mehr Frauen in anspruchsvollen Jobs an die Spitze gelangen? Sie beschreibt äußere und innere Barrieren, die Frauen den Aufstieg verwehren. Sandberg zeigt, wie jede Frau ihre Ziele erreichen kann.

Als berufstätige Mutter von zwei Kindern finde ich mich auch heute noch immer wieder sehr gut wieder in den Beispielen, die Sheryl Sandberg in ihrem Buch beschreibt. Zu dem Zeitpunkt als ich ihr Buch das erste Mal gelesen habe, war ich noch gefangen in einem meiner einschränkenden Glaubenssätzen. Ich war damals zutiefst überzeugt, dass ich entweder eine gute Mutter sein kann oder im Beruf erfolgreich. Entweder oder. Beides war unvorstellbar für mich zu dem Zeitpunkt.

 

Immer alles in Perfektion erledigen?

Ich neigte vorher dazu alles bis zur Perfektion vorzubereiten. Was natürlich dazu geführt hat, dass ich viele Dinge gar nicht in die Umsetzung gebracht habe. Permanent das Gefühl „Es ist noch nicht perfekt oder gut genug“. Selbstsabotage und Aufschieberitis waren bei mir an der Tagesordnung und selbst diese beiden Themen habe ich bis zur Perfektion ausgeübt … Mit dem Ergebnis, dass ich selber meine Ziele nur selten und wenn nur mit großem Kraftaufwand und Energieverlust erreicht habe.

Kennst Du das auch?

 

Was ist perfekt?

Aber mal ehrlich: wann ist etwas schon perfekt?

Und wer definiert wann etwas gut genug ist? Viele Dinge entwickeln sich doch erst, indem ich sie lebe. Indem ich sie erlebe und damit Erfahrungen machen.

Die Bewertung, ob etwas perfekt ist, liegt immer in der eignen Bewertung. Was für Dich noch lange nicht perfekt ist, ist für mich schon die absolute Krönung. Und umgekehrt. Die Wahrheit liegt immer in der Sicht und Bewertung des Betrachters.

Zu Warten bis Du perfekt vorbereitet bist, führt dazu, dass Du nicht anfängst. Zu Warten bis etwas perfekt ist, führt dazu, dass Du das Gefühl hast, nie fertig zu werden. Zu Warten bis andere perfekt finden, was Du tust, führt dazu, dass Du nie das Gefühl bekommst, gut genug zu sein.

Willst Du das? Willst Du so Dein Leben gestalten und leben?

Als ich diesen Satz gelesen habe, war mir klar: So geht das nicht weiter. Mir war klar:

 

  • Ich will meine Ziele erreichen.
  • Ich will das Gefühl haben, gut genug zu sein.
  • Ich will anfangen und machen.
  • Ich will mein Leben leben und nicht das der anderen
  • Ich will zufrieden sein
  • Ich will glücklich sein
  • Ich will Leichtigkeit in meinem Leben

 

Und dann kam wie aus dem Nichts der Gedanke: Einfach machen.

Ganz schlicht und ergreifend: Einfach machen.

Perfektionieren (wenn überhaupt notwendig) kann ich es, wenn ich dabei bin zu handeln. Nur so werde ich Dinge erledigen. Nur so komme ich an meine Ziele, Wünsche und Träume. Indem ich einfach mache.

 

#***einfachmachen - Die Steigerung

Erledigt ist besser als perfekt ist für mich zu einem Lebensmotto geworden. Deshalb bin ich heute wo ich bin. Gekoppelt mit „Blamiere Dich täglich“ lebe ich deutlich leichter und zufriedener. Habe viele meiner eigenen Ziele erreicht, die auf meiner Löffelliste stehen.

Irgendwann hat sich eine kleine Steigerung zu „Einfach machen“ dazu geschlichen. Den genauen Zeitpunkt kann ich gar nicht ausmachen, aber meine Vermutung ist, dass sich das im März 2015 auf einem Event von Tony Robbins in London „Unleash the Power within“ reingemogelt hat.

Tony Robbins flucht auf der Bühne was das Zeug hält. Das kannst Du jetzt gut finden oder auch nicht, aber auch ich muss zugeben, dass ich in Situation, wo ich ein bisschen mehr Anschub und Energie brauche, um etwas zu meistern, gern mal fluche. Asche auf mein Haupt dafür, aber das tue ich in der Regel nur, wenn ich allein bin oder unter mir vertrauten Erwachsenen, die das wiederum von mir gewohnt sind.

Vermutlich benutze ich als seit gut zwei Jahren den Ausdruck „F***

 

– einfach machen“, um mir selber einen richtigen Schups zu verpassen, wenn ich mich selber blockiere.

Daraus ist vor gut drei Monaten der Hashtag #f***einfachmachen entstanden. Ich stand davor mein erstes Facebook Live Video zu machen und hatte echte Startschwierigkeiten. Und dann ist mir dieser Ausdruck im Live Video rausgerutscht. Schön unbewusst einfach rausgerutscht.

Dieser Hashtag hat sich jetzt irgendwie selbstständig gemacht. Und was soll ich Dir sagen?! Ich liebe es. Ich liebe ihn. #f***einfachmachen steht dafür, dass Du und ich einfach mal machen sollen. Einfach die Dinge anpacken und erledigen. Ins Handeln kommen und so Deine Ziele erreichen. Dich auf den Weg machen, um zufriedener und glücklicher zu sein.

Du kannst es auch „Eat that Frog“ nennen. Oder wie auch immer Du willst. Sei kreativ und suche Dir doch Deine eigene verbale Anschubkraft. Wenn Du magst, dann kannst Du sie mir hier auch gern in die Kommentare schreiben oder Du schickst mir eine persönliche Nachricht. Nimm gern Kontakt zu mir auf. Ich bin echt gespannt!

Eines der jüngsten Ergebnisse von #f***einfachmachen ist mein eigener Podcast, der in den nächsten Tagen erscheinen wird. Schon lange habe ich überlegt, wie ich ihn wohl benennen kann. Sollte ja nichts Belangloses sein.

Die Idee diesen Podcast „#f***einfachmachen – Der Podcast für Deinen Erfolg“ zu nennen, kam im Verlauf der Podcast-Helden-Konferenz von Gordon Schönwälder.

Um meinen Podcast zu entwickeln, habe ich den Kurs „Werde zum Podcast-Helden“ von Gordon gebucht (das ist ein Affiliate Link. D.h. ich bekomme eine Provision, wenn du darüber buchst. Du bezahlst des wegen nicht mehr! ). Es steckt ja schon ein bisschen mehr dahinter als sich vor ein Mikrofon zu setzen und mal eben was aufnehmen. Einfach mal machen, ist hier nur bedingt möglich. Da darf ein bisschen Unterstützung schon sein. Und dann doch gern jemanden fragen, der sich richtig gut damit auskennt (ich lerne am Liebsten nur von den Besten). Deswegen auch der Besuch der Podcast-Helden-Konferenz. Den Start meines Podcasts hatte ich eigentlich für nach den Sommerferien geplant … Eigentlich … Im Laufe des Tages wurde mir aber klar:

#f***einfachmachen. So, und jetzt habe ich gut drei Wochen ganz intensiv mal gemacht. Technik gelernt, Aufgenommen, Beta-Hörer gesucht, Zielgruppen-Analyse usw. usw.

 

Der Vater der Podcasthelden als Patenonkel

Der Hashtag, die Konferenz und auch ein heldenhafter Schubs auf der Konferenz von Gordon in Richtung Namensgebung, machen Gordon für mich zum Patenonkel dieses Podcasts. Vielen vielen Dank an dieser Stelle an Gordon und auch an alle anderen Podcasthelden für die Unterstützung und Motivation! Ohne Euch würde ich jetzt noch lange nicht an den Start gehen! Besser als mit solcher Unterstützung geht es einfach nicht! Woooohoooooo!

Das Ergebnis kannst Du Dir in ein paar Tagen anhören! Huuuuuurrrraaaaaaaayyyyyy! Ich freue mich so sehr darüber, dass #f***einfachmachen mal wieder funktioniert hat.

Wenn Du jetzt auch neugierig bist und den Start nicht verpassen willst, dann kannst Dich hier anmelden.Sobald mein Podcast bei iTunes verfügbar ist, werde ich Dich informieren. Und dann würde ich mich sehr über Dein Feedback, Deine Bewertung und Dein Abo meines Kanales freuen!

Bis dahin probiere doch „Einfach machen“ oder sogar „#f***einfachmachen“ mal aus. Gern mit den kleinsten Kleinigkeiten. Hauptsachen, Du kommst ins Handeln! Wenn Du Fragen an mich dazu hast, dann nimm sehr gern Kontakt zu mir auf.

Viel Spaß und Erfolg dabei!

 

Über mich

Noch mehr Informationen über meine Arbeit als Erfolgs- und Mindsetcoach findest Du auf www.wemheuer.de und auf meine Seite bei Facebook unter https://www.facebook.com/wemheuercoaching/.

Ich freue mich auf Dein Feedback, Deine Bewertung bei iTunes. Und auch besonders über eine Rezension bei iTunes, um diesen Podcast zu optimieren und um viele Menschen zu unterstützen ihren Zielen näher zu kommen und erfolgreich zu erreichen. Danke!

Jetzt viel Spaß beim Hören!

 

Die "Blamiere dich täglich"-Challenge

"Life begins at the end your comfort zone" Neale Donald Walsch

Die Angst sich zu blamieren, ist eine der größten Herausforderungen und Blockaden, die viele von uns immer wieder daran hindert die eigene Komfortzone zu verlassen. Melde dich jetzt für meine kostenlose 5-Tage-Challenge „Blamiere dich täglich“ an und lerne deine Komfortzone zu dehnen und zu verlassen, um deine Ziele und Träume zu erreichen.

Im September 2019 geht es los. Bist du dabei? Melde dich jetzt schon zur Warteliste an, um den Start und keine wichtigen Infos zu verpassen! https://www.wemheuer.de/warteliste-challenge-2019.

 

Ja, ich will auf die Warteliste!

 

Impuls-Newsletter

Hol dir meinen kostenlosen Impuls-Newsletter und erhalte viele spannende Impulse, Neuigkeiten und Informationen rund um die Themen Mindset, Motivation und Persönlichkeitsentwicklung und lass dich inspirieren! 

 

Ja, ich will den Impuls-Newsletter!

 

Du & Ich 

Wenn Du trotzdem das Gefühl hast, dass Du da allein nicht vorankommst, was übrigens völlig normal ist, denn wir alle sehen den Wald oft vor lauter Bäumen nicht, dann hast Du vielleicht einschränkende Glaubenssätze oder Blockaden, die Du allein nicht lösen kannst. Dann nimm doch einfach Kontakt zu mir auf. Gemeinsam finden wir heraus, wo Du Dich selber sabotierst oder blockierst. Damit Du Deine Ziele mit mehr Leichtigkeit erreichst und mehr Zufriedenheit in Deinem Leben erlebst, beenden wir diese Selbstsabotage und lösen die Blockaden. Und zwar nachhaltig im Einklang mit Deinem Unterbewusstsein.

 

Facebook-Gruppe

Und wenn du Lust hast dich über diese und ähnliche Themen in einer Gruppe auszutauschen, dann komm doch in meine Facebook Gruppe. Hier geht es um dich und um deine Themen. Wie du ins Handeln kommst, Entscheidungen triffst, deine Komfortzone verlässt und dich mit mir und andere darüber austauscht. Alles, damit du dein Ziele mit Leichtigkeit erreichst für ein erfolgreiches Leben voller Zufriedenheit, Dankbarkeit, Fülle und Glück.

Trage dich hier für die Gruppe #fuckeinfachmachen – Erreiche deine Ziele mit Leichtigkeit ein. Ich freue mich auf dich!

 

Instagram

Schau doch mal auf meinem Instagram Account vorbei. Hier findest du viele Informationen über mich und über mein Umfeld, mein Wissen, die Events, die ich besuche, die Bücher, die ich lese,  wohin ich reise und vieles mehr. Und vor allem hast du hier die Möglichkeit deine Gedanken und dein Feedback zu diesem Beitrag dort unter diesem Post zu teilen. Komm mal vorbei. Ich freu mich auf dich!

Bis bald und herzliche Grüße

Deine Kerstin

Kerstin Wemheuer
Über die Autorin: Kerstin Wemheuer

Erfolgs- und Mindsetcoach. Im Mittelpunkt meiner Arbeit steht Deine Ziele, Wert und Bedürfnisse in Einklang zu bringen. Ohne Druck und einem optimalen Ergebnis für Dich. In meinem Coaching musst Du kein fremdes Verhalten lernen oder antrainieren, um Dein Problem oder Deine Angst zu meistern. Jede Veränderung ist die logische Folge Deines neuen Bewusstseins, dass Du im Coaching erlernst. So kannst Du Dich und Dein Leben nachhaltig verändern und Deine Ziele erreichen – ohne belastenden Druck und im Einklang mit allen Deinen Werten.