010: Selbstsabotage erkennen und überwinden Teil I

10 Juli 2017 - 22:39, by , in Allgemein, Podcast, No comments

Selbstsabotage erkennen und überwinden Teil I

Hast Du hin und wieder auch mal ein Brett vor dem Kopf? In dieser Podcastfolge geht es darum, dass nur Du selber dafür verantwortlich bist, wenn Du Deine Ziele nicht erreichst oder Dich sogar gar nicht erst auf den Weg dorthin machst.

Fünf Übungen, um Dein Selbstbewusstsein und Deine innere Stärke zu erhöhen findest Du hier in meinem kostenlosen EPaper http://www.wemheuer.de/selbstbewusstseinundinnerestaerke.

Und alles über die berühmte Aufschieberitis kannst Du Dir in meiner Podcastfolge „002: Schluss mit der Aufschieberitis“ anhören. Wenn Du magst, dann holst Du Dir noch zusätzlich mein kostenloses EPaper „Eat that Frog – Schluss mit der Aufschieberitis“ mit insgesamt 25 Tipps, wie Du Deine Aufschieberitis überwinden wirst.

Noch mehr Informationen über meine Arbeit als Erfolgs- und Mindsetcoach findest Du auf www.wemheuer.de und auf meine Seite bei Facebook unter https://www.facebook.com/wemheuercoaching/.

Ich freue mich auf Dein Feedback, Deine Bewertung bei iTunes und besonders über eine Rezension bei iTunes, um diesen Podcast zu optimieren und um viele Menschen zu unterstützen ihren Zielen näher zu kommen und erfolgreich zu erreichen. Danke!

Jetzt viel Spaß beim Hören und erkennen, ob Du Selbstsabotage betreibst oder nicht!

Deine

Kerstin

Kerstin Wemheuer
Über die Autorin:
Kerstin Wemheuer - Erfolgscoach und Expertin für Zielerreichung. Im Mittelpunkt meiner Arbeit steht Deine Ziele, Wert und Bedürfnisse in Einklang zu bringen. Ohne Druck und einem optimalen Ergebnis für Dich. In meinem Coaching musst Du kein fremdes Verhalten lernen oder antrainieren, um Dein Problem oder Deine Angst zu meistern. Jede Veränderung ist die logische Folge Deines neuen Bewusstseins, dass Du im Coaching erlernst. So kannst Du Dich und Dein Leben nachhaltig verändern und Deine Ziele erreichen – ohne belastenden Druck und im Einklang mit allen Deinen Werten.

Schreibe einen Kommentar